Donnerstag, 13. September 2012

Mint-gold gefleckt

Im Vorfeld schonmal gleich eine Entschuldigung:
Meine Kamera hat bei diesem spontanen schnell-schnell "Design" von mir leider etwas rumgezickt... :( Bzw. auf der Kamera sah eigentlich alles ganz okay aus. Dummerweise hab ich die Fotos dann erst ein paar Tage später auf dem PC angeguckt und erst da gesehen, dass sie leider ein wenig unscharf geworden sind... und äh, mittlerweile hab ich schon wieder was anderes drauf. Echt etwas blöd von mir, tut mir leid!

So grob erkennt man hoffentlich trotzdem einigermaßen was!

linke Hand...
... rechte Hand...
Close-Up Daumen
Für eine Verabredung "musste" ich mir ja noch schnell die Nägel machen (der Lack vorher sah schon nicht mehr so toll aus und musste eben ab. Und "nackt" geh ich nicht aus dem Haus! ;)). Hatte Lust auf was "mintiges" und konnte mich nicht so recht entscheiden, daher verwendete ich auch einfach alle Lacke aus der engeren Auswahl.

Verwendete Lacke: OPI "Fly" (Nicki Minaj LE), Kiko 389 Mint Milk, Essie Mint Candy Apple und Good as Gold
Die "Marbling-Technik" kam für die kurze Zeit, die mir noch für die Maniküre blieb, nicht in Frage. Stamping auch nicht. Beides ist zugegebenermaßen auch nicht so meins, da man eben Zeit und Geduld braucht und es (meiner Meinung nach) auch eine ziemliche Sauerei ist, wo man viel sauber machen muss. Dafür bin ich sowieso nicht sehr zu haben. ;D

Ich hab dann einfach Essies Mint Candy Apple als Basis verwendet und die anderen Farben einfach "freestyle" mit zerknüllten kleinen Plastikfolienstücken "aufgetupft". Ähnlich wie beim Sponging für z.B. Gradient Nails. Geht dann auch total einfach und eben sehr schnell und sauber(!!).
Insgesamt habe ich (inkl Trockenzeit dank Good to Go) für das Gesamte weniger als eine halbe Stunde gebraucht.
Ich werd das mit dieser "zerknüllten Plastikfolien-Technik" auf jeden Fall nochmal ausprobieren, mit anderen Farben und dann auch etwas mehr Zeit/Geduld, dann wird es hoffentlich noch besser. Aber so für's erste finde ich das jetzt gar nicht sooo übel. Außerdem konnte ich ein paar meiner Lieblingsfarben (Mint & Petrol) auf den Nägeln "unterbringen".

Habt ihr schonmal von der Methode gehört und es ausprobiert? Das ist wirklich total einfach und es können sehr interessante Muster entstehen! Möglichkeiten gibt es da ja unendlich viele.
Und wie gesagt, es geht wesentlich schneller und einfacher als Marbling. Ziemlich idiotensicher und auch für "Grobmotoriker" geeignet. ;)
Bitte zeigt dann auch eure Ergebnisse, wenn ihr euch auch daran versucht. Ich finde sowas total spannend zu sehen!

Bis nächste Woche,

tartelette

Kommentare: