Dienstag, 26. Juni 2012

Orly - Iron Butterfly

Ein Lack, den ich ewig lang angeschmachtet, aber dennoch lang mit dem Kauf gezögert habe. Bis die lieben Herrschaften von Daily Deal auf die glorreiche Idee kamen, mal einen Gutschein für Freshnails rauszuballern. Bei diesem Shop hatte ich schonmal bestellt, damals mit einem Groupon-Gutschein. Daher wusste ich, hier kann man beruhigt einkaufen. Und trari trara, sie führen meine Lieblings-Marke Orly und somit musste so ein Gutscheinchen (*hust* zwei *hust*) ins Körbchen und anschliessend beim Shop gestöbert werden. Und meine gar nicht himmelblauen Augen erspähten den Iron Butterfly und versetzten mich in Extase. Problem an der Sache war nur eins: nur noch 3 Stück vorrätig und Daily Deal hat täglich das Angebot verlängert. Danke an dieser Stelle an Euch für noch mehr graue Haare! Somit habe ich Rotz und Wasser geschwitzt, um ihn sofort nach Ablauf des Angebots zu bekommen. Ich muss nun nicht erwähnen, dass auch dies nicht so wollte wie ich, oder!? Ich war wirklich passend zum Ablauf zu Hause, aber die Mail kam und kam nicht. Sie kam natürlich genau in der Zeit an, wo ich auf Arbeit war. Man möge ja meinen, sei alles kein Drama, aber ich hatte ja bereits die Erfahrung mit Freshnails gemacht und weiß, wie der Run auf Lacke ist, wenn so eine Gutschein-Aktion läuft. Da ist Ratz Fatz mal der halbe Shop leer. Kaum zuhause, blinkte auch schon mein Postfach bei KK in dem mich die Mädels hier angefeuert haben, schnellstmöglich zu bestellen.
Gesagt, getan und viel Glück gehabt, er war noch vorrätig und somit mein!

Orly - Iron Butterfly
Der Lack stammt aus der Metal Chic Collection von Orly und hat daneben noch 2 Geschwister, Glam Rock und Solid Gold. Zudem befand sich im Aufsteller noch der Basecoat "Bonder", welchen ich auch bei meiner Mani verwendet habe. Das Fläschchen ist passend zum Finish des Lacks in mattem Glas gehalten, aber mit dem typischen Gummiverschluß. Bei Elena von PicturedTinsel hab ich gelesen, dass diese sogar preisgekrönt seien. Konnte nun aber spontan nichts dazu finden, aber ich bin der Meinung, sollte es so sein, haben sie recht. Die Verschlußkappen sind dank ihrer gummiartigen Oberfläche echt wunderbar griffig. Der Lack ist mit 18 ml Inhalt gut gefüllt.

Orly - Iron Butterfly 18 ml Inhalt
Der Pinsel jedoch war bei dem Lack echt so eine Sache. Lang und dünn, Standard halt. Kann man mit arbeiten, geht aber auch besser, siehe die Essie- oder Catrice-Pinsel. Und eben bei diesem Lack hatte ich so meine leichten Schwierigkeiten mit dem dünnen Pinsel. Der Lack hat ein mattes Finish und trocknet extrem schnell an. Normalerweise lackier ich erst eine dünne Schicht, anschliessend eine zweite für ein deckendes Ergebnis. Bei diesem Lack war dass nur auf dem kleinen Finger möglich, bei allen anderen musste ich den Pinsel nochmal in den Lack dippen, damit ich den ganzen Nagel bemalen konnte. Empfand ich dann doch als leicht zickig und ich hab schon mit dem schlimmsten gerechnet. Irgendein unebenes Gesamtbild, Krater, Blasen. Im Endeffekt wars aber dann doch ein relativ zufriedenstellendes Ergebnis.

Orly - Iron Butterfly Pinsel
Im Endeffekt habe ich also zwei dickere Schichten lackiert, angetrocknet ist er recht zügig, schon nach ein paar Minuten war der Lack komplett matt, trotz der dicken Schichten. Wie lange der Lack allerdings effektiv braucht um kratz- und stoßfest zu sein kann ich nicht sagen. Ich hab ihn kurz vor dem Anpfiff Deutschland - Griechenland aufgetragen und mich seitdem ausser gelegentlichen Torjubelanfällen nicht mehr bewegt. Danach war er jedenfalls vollständig durchgetrocknet. Einen Topcoat habe ich in diesem Falle natürlich nicht benutzt aufgrund des matten Finishs.

Orly - Iron Butterfly Outdoor ohne direkte Sonneneinstahlung

Orly - Iron Butterfly mit geringer Sonneneinstrahlung
Nach nur einem Tag muss ich ärgerlicherweise schon erstes Tippwear beobachten, grad an den Fingern, die öfter beansprucht werden für Tastatur-Geschreibsel oder sonstigem. Dass ist wohl dass Problem an matten Lacken, man kann sie nicht mit einem Topcoat versiegeln und sie damit länger haltbar machen.
Jedoch bereue ich diesen Kauf nicht, ich liebe die Farbe und das Finish des Lacks einfach, auch wenn er eine kleine Diva ist.
 Ein großes "Sorry" anbei für die Qualität der Fotos, die Lichtverhältnisse derzeit sind eine Katastrophe und schmecken meiner ollen Kamera leider gar nicht. Habe sicherlich 20 Fotos wieder gelöscht. Es kann nur besser werden *schief guckt*

Euch allen eine schöne Woche,
Black Calla

Keine Kommentare:

Kommentar posten