Mittwoch, 29. Januar 2014

Sally Hansen - Belle of the Ball

Dieser Lack hat mich tatsächlich fast in den Wahnsinn getrieben. Als die Go Baroque LE von Sally Hansen in den Läden stand hab ich nur kurz einen Blick darauf geworfen und beschlossen, davon nichts zu brauchen.
Als dann jedoch Swatches vom Belle of the Ball auftauchten hats mich fast zerissen, ich wollte diesen Lack wie Gollum den Ring. Doch wie dass so ist, genau dass, was man unbedingt will ist dann ausverkauft.
Also musste ich auf Jagd gehen und bin letztendlich bei Kleiderkreisel fündig geworden, dort konnte ich ihn zu einem humanen Ladenpreis erstehen.

Der Belle of the Ball ist mein erster Sally Hansen Lack und ich muss sagen, ich war echt verblüfft - in zweierlei Hinsicht. Zum einen war der Auftrag so geschmeidig und eigentlich ist der Lack ein Onecoater. Da ich aber etwas geschludert habe musste ich eine zweite Schicht lackieren. Sauber gearbeitet wäre die überflüssig gewesen.
Was mich aber noch viel mehr verblüfft hat, war die Tatsache, wie sehr sich der Lack auf den Nägeln von der Flasche unterscheidet.
In der Flasche ist es ein warmes weinrot mit goldeinschlag, auf den Nägeln eher aubergine-pflaumefarben. Kurios, aber schon beim lackieren habe ich den hohen Anteil von blau erkennen können der den Lack so dunkel einfärbt. Seht selbst.





Ich finds schon erstaunlich wie sehr der Lack sich doch unterscheidet, findet ihr nicht?
Nichts desto Trotz ist es ein wundervoller Lack den ich sicher nicht mehr missen wollen würde in meiner Sammlung.

Liebe Grüße und eine schöne Woche,


Kommentare:

  1. Eintoller Lack. Ich hab mich erst gewundert, warum du so lilafarbene Nägel zeigst, aber ein rotes Lackfläschchen in der Hand hast :-D Aber die Farbe finde ich wirklich traumhaft schön. Kann verstehen, warum du den unbedingt haben musstest. ^.^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Witzig oder? Ich hatte echt etwas anderes erwartet. Die Farbe gefällt mir aber dennoch echt gut.

      Löschen
  2. Ja das nenn ich mal einen Unterschied von den Farben her. Obwohl ich ja sagen muss, dass mir der Farbton auf den Nägeln dann doch um einiges besser gefällt :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist bei mir andersrum, ich liebe lila. Aber ich find ihn im Fläschchen doch noch schöner.

      Löschen
  3. In der Flasche gefällt er mir ein wenig besser. Das heißt nicht, dass ich ihn auf den Nägeln nicht mag, aber ich hätte mir bei dem diesen roten Glanz auf den Nägeln gewünscht.

    LG :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du sprichst mir aus der Seele, ich hatte etwas anderes erwartet. Ich war jetzt nicht megr enttäuscht, aber auch nicht ganz so angetan vom Unterschied.

      Löschen
  4. Ein wirklich wunderschöner Lack :) Den Farbton im Fläschchen finde ich allerdings um einiges schöner als auf den Näglen

    Lg, Goldeule

    AntwortenLöschen
  5. Mir ging es genauso wie dir. Ich wusste von Swatches zwar vorher, dass der Lack anders aussieht als in der Flasche. Aber gerade heute, als ich ihn lackiert habe, wünschte ich mir doch, dass er eben wie in der Flasche aussieht.
    Sally Hansen macht aber wirklich qualitativ hochwertige Lacke. Ich habe ein Dunkelblau von der Marke, das ebenso in einer Schicht deckt. Der Lack glänzt auch ohne Topcoat einfach genial.
    Ich möchte noch "Wine not" haben aus dem Standardsortiment. Doch dieser ist hier leider auch ständig ausverkauft. :(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Uuh...nun sag mir sowas nicht. -_-
      Ich hab schon wieder nach Swatches geschaut und befunden, dass er mir auch gefällt, verdammt. Ich glaub ich muss da mal nach schauen, passend zur Jagd auf die Satin Glams.

      Löschen
  6. schöner lack, aber in der flasche gefällt er mir besser. auf den nägeln sieht er tatsächlich ne ecke dunkelere aus, dennoch natürlich schön :)

    AntwortenLöschen