Dienstag, 13. August 2013

Color Club - Angel Kiss (Halo Hues 2012)

Es tut mir leid, aber ich kann Ihnen einfach nicht wiederstehen, den linearen Holos. Also müsst ihr Euch heute erneut mit mir an Ihnen erfreuen. :-D
Nach Miss Bliss und Eternal Beauty war ich ja doch ziemlich hin und weg von den Holos von Color Club, so dass ich ja nachgeordert habe. Neben Over the Moon habe ich dann auch den Angel Kiss mitgeordert. Dabei handelt es sich um einen (mint-)grün angehauchten linearen Holo-Lack aus der letztjährigen Halo Hues Collection. Die 2013er Collection beinhaltet zwar ebenfalls einen grünen Lack, allerdings eher ein goldgrün. Und mir war eher nach etwas kräftigem.

Nach meinen drei vorherigen Erfahrungen mit den Halo Hues war ich ja schon sehr verwöhnt und wusste um die guten Eigenschaften der Lacke. Umso mehr erstaunt hat mich dann, dass Angel Kiss sich dann doch sehr anders verhielt als die 2013er Lacke. Ich hatte richtig große Probleme mit dem Auftrag des Lacks. Angefangen von dem zu schnellen antrocknen des Lacks auf dem Nagel, wodurch eine Korrektur quasi nicht möglich ist, ohne sich an den angetrockneten Stellen den Lack gleich wieder wegzustreifen. Eine zweite Schicht nach dem Trocknen (ich habe eine halbe Stunde gewartet!) machte dass Ganze nur minimal besser, man sah die Schlieren immer noch durchschimmern. Zudem verhält sich Angel Kiss wie ein Metallic-Lack, er neigt zu Streifenbildung. Getoppt wurde es letztendlich noch durch Bläschenbildung trotz genügend Wartezeit zwischen den beiden Schichten und einer guten Dosierung des Lacks.
Unterm Strich, es war grauenhaft, und zwar so sehr, dass ich den Lack keine 10 Minuten auf den Nägeln hatte. Da ich allerdings das Gefühl hatte, an dem Tag eh kein glückliches Händchen in punkto lackieren zu haben, habe ich ihm die Tage eine zweite Chance gegeben. Mit dem Ergebnis, dass es effektiv nicht viel besser als beim ersten Auftrag war. Ich hab dann mit einem Topcoat zumindestens die Bläschen kaschieren können. 

Color Club Halo Hues 2012 - Angel Kiss
Color Club Halo Hues 2012 - Angel Kiss
Color Club Halo Hues 2012 - Angel Kiss
Color Club Halo Hues 2012 - Angel Kiss
 Sicher fragt ihr Euch jetzt, was ich da für ein Blödsinn erzähle, aber ich war selbst erstaunt, dass man auf den Bildern in der Sonne nichts von den Makeln erkennen kann. Ich habe dummerweise keine Bilder ohne Sonne gemacht, da waren die Makel deutlich erkennbar. 
Angel Kiss  konnte mich also trotz des ausgeprägten linearen Holoeffekts nicht wirklich überzeugen und wird nur noch für Nailart verwendet. Einen Soloauftritt wird er nicht mehr bekommen.

Ganz liebe Grüße,
 

Kommentare:

  1. Ich habe mich schon gefragt, ob meine Augen in den Streik getreten sind... Auf den Bildern sieht man tatsächlich weder Schlieren noch sonst etwas. Der Lack sieht einfach nur toll aus!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich war auch ganz perplex als ich mir die Bilder am PC angeschaut habe. Der Lack war allerdings schon runter, als ich die Bilder gesehen habe und somit habe ich keine Schatten-Bilder. Da konnte man nämlich das Desaster sehen.

      Löschen