Montag, 13. Mai 2013

Essence - Black to the Roots (Floral Grunge LE)

Spontankäufe gibt es bei mir eigentlich eher selten. Viel zu häufig google ich nach Swatches, damit ich auch ja keinen Fehlkauf tätige. Anders bei "Black to the Roots" von Essence, den ich kürzlich in meinem DM entdeckt hab. Ich kam, sah und kaufte. So schnell geht das bei mir so gut wie nie ;)


Black to the Roots ist ein mattes Grau/Blau/Schwarz mit kleinen Glitzerteilchen. Diese sehen aber nicht nach klassischem Glitzer aus, mehr nach kleinen Silberkügelchen. Genauso fühlen sie sich auch an. Von dem angeblichen "Skateboard"-Finish hab ich nicht viel gemerkt. Ein Skate- board finde ich viel rauer und körniger. Die Farbe ist aber recht interessant und erinnert mich ein wenig an "How I matt your mother" von Catrice, der auch matt trocknet.


 
Praktisch war, dass durch dieses Kügelchen-Finish kleine Bläschen (die sich ja beim Lackieren von essence Lacken ganz gerne bilden) nicht sonderlich auffallen. Aufgrund von Tipwear musste der Lack nach 1 Tag leider schon wieder ab, daher hab ich leider keine Tageslicht Fotos für euch.
Und: Das Ablackieren war ein Graus!
Hätte ich das gewusst, hätte ich den Peel off Basecoat verwendet. Für mich sah es nicht nach einem schwer zu entfernenden Glitzerlack aus, tja, da wurde ich eines Besseren belehrt. Fürs nächste Mal merk ich mir das.

am kleinen Finger sieht man hier ein Bläschen vom Lack
Mein Fazit: Ein ganz netter, nicht sonderlich aufregender Alltagslack. Aber für Fans von dunklen und matten Farben ist er sicher interessant.

Alles Liebe & bis bald,
kalimo

Kommentare:

  1. Ich muss sagen das mir der Nagellack so gar nicht zusagt, und irgendwie so ein komisches Finish... Zum Glück habe ich mir keinen aus der LE gekauft.
    lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das Finish ist irgendwie gewöhnungsbedürftig. Mich hat der Lack auch nicht vom Hocker gerissen :)

      Löschen