Donnerstag, 18. Juli 2013

Dotted Metallic Rainbow (Reptile?)

Mir schwirrte schon länger die Idee im Kopf rum mit einem Dotting Tool eine Art Regenbogen Design auf die Nägel zu machen - und zwar mit Metallic Lacken, da ich dafür eh auch fast alle nötigen Farben parat habe.

Auf ging's dann also. Als Basis habe ich CND Blackjack verwendet (den hatte ich zuletzt wohl nicht sooo gut verschlossen und war deshalb etwas doof und dickflüssiger... :/ Eine Schicht reicht jedoch, er ist sehr deckend)
Anschließend hab ich dann mal meine Metalliclacke hervorgekramt und während des langweiligen Abendprogramms im Fernsehen nebenher drauf los "gedotted", wobei das dann dabei herauskam:


Das Ergebnis gefällt mir sogar echt gut! Wusste ja, während ich dabei war, nicht so recht was dabei herauskommt und wie das Gesamtergebnis wirken würde.
Die Punkte sind nicht alle 100%ig gleichmäßig, was man beim genaueren Hinsehen auch erkennen kann. Daran sieht man eben auch, dass ich bloß Amateur bin. ;)

Linke Hand (im Sonnenlicht)
Rechte Hand (ist auch ein bisschen schiefer geworden als auf der anderen Hand :))

Close Up Nummer 1

Close Up Nummer 2 vom Daumen
Auf Topcoat habe ich hier auch komplett verzichtet. Das Ablackieren geht supereinfach! Dadurch dass eben kein Topcoat und gar kei Glitzer drauf ist. Außerdem kriegt man durch so einfaches rumpunkten einen ganz hübschen Effekt hin.
Ich bin auch einige Male darauf angesprochen worden... Ob das Aufkleber seien (bei Douglas), in welches Nagelstudio ich gehe (Supermarkt-Kasse, Imbiss-Bude). Manchmal hat man da schon lustige Erlebnisse ;)

Verwendete Metallic Lacke:
* A England - Perceval
* China Glaze - Metallic Muse
* Color Club - Foil me Once
* Color Club - Hot Like Lava
* Color Club - Perfect Mol-Ten
* Color Club - Lumin-Icecent
* Essie - Nothing Else Metals
* Flormar - NA09

Abschließend hab ich noch ein kleines Video parat:


Das Endergebnis erinnert mich auch grob an Reptilienmuster, darum hab ich das auch noch in die Überschrift gesetzt. ;) Hoffe, das Design gefällt euch!

Bis zum nächsten Mal!

tartelette

Kommentare:

  1. So als Test ist es trotzdem ziemlich cool geworden!
    LG, Gerdi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich war auch selbst ganz angenehm überrascht vom Endergebnis :D

      Löschen
  2. Es ist unglaublich schön geworden… kommt bestimmt auch gut mit Holo-Dotties, wenn Hololacke eine gute Deckkraft hätten :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön :*
      Ja stimmt, das scheitert wahrscheinlich an der schlechten Deckkraft. Metallic-Lacke sind ja seeehr gut deckend, daher hab ich das auch mit denen ausprobiert. Mit Neon würd ich das auch gern machen, aber das sieht man auf schwarz nicht gut. :(

      Löschen
  3. super schön geworden und so sauber gepunktet !
    ich dachte erst das sei schwarze folie mit so einem
    gittermuster :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön <3
      Hihi, ja die bösen Makroaufnahmen zeigen einfach jede Unperfektheit. Böse, böse. Aber wenn man nur flüchtig guckt merkt man das nicht so. Wurde ja auch einige Male gefragt, wo ich die Sticker herhätte. ;D

      Löschen
  4. Das sieht rattenscharf aus. Obwohl du selbst sagst, dass die Dots nicht gleichmäßig geworden sind, muss du echt eine wahnsinnig ruhige Hand gehabt haben, denn die Reihen sind ja mal sowas von Gerade geworden. Ich bin total fasziniert, wie du das hinbekommen hast :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankedanke! :*
      Ja stimmt schon, eine einigermaßen ruhige Hand ist da auf jeden Fall von Vorteil. :D Hab's ja nur so nebenbei beim Fernsehen gemacht und war dann selber vom Endergebnis überrascht. ;)

      Löschen
  5. Ich finde es ist richtig toll geworden! Und beim "normalen" Draufschauen sieht es sehr gleichmäßig aus. Ich habe das Dotting Tool von Essence und kriege damit nie so schöne Punkte hin, weil ich entweder zu wenig Lack (wird dann eher ein Schmierfleck, als ein Punkt) oder zu viel Lack (ist dann viel zu erhaben und trocknet dann niemals durch und wird irgendwann plattgedrückt und dabei verschmiert).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, man darf nicht zuuu genau hinschauen, sonst sieht man, dass einiges schief ist (ich zumindest :D ).
      Einfach weiterüben, dann wird das schon!
      Hier ist das jedenfalls schnell durchgetrocknet. hatte ja auch Metalliclacke verwendet, die trocknen eigentlich immer sehr schnell und sind dabei noch superdeckend. :)

      Löschen
    2. Ich lasse mich davon auf jeden Fall inspirieren und vielleicht mache ich mir noch irgendein Punktemuster auf meine gerade netzhautablösend neon-pinken Nägel :-)

      Löschen
  6. Sieht doch echt super aus :) Ich finde deine Punkte sogar recht gleichmäßig, wenn ich mich an Punkten versuche sieht es immer um ein vielfaches ungleichmäßiger aus :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Man ist ja selber immer sein schlimmster Kritiker. :D Die Makros zeigen in meinen Augen eben deutlich, dass die Punkte nicht gleichmäßig sind. Aber nicht so tragisch. So in echt schaut man ja nicht mit "Makro-Blick" drauf normalerweise :D

      Löschen
  7. Das sieht wie immer super toll aus. Beim ersten Hinsehen habe ich gedacht, du hättest kleine Plättchen aufgeklebt. Sehr interessant, dass du den Effekt dann doch gedotted hast. Dafür sieht das Ergebnis ziemlich gleichmäßig aus.
    Sonne ruhige Hand müsste man haben :D
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank! <3
      Das punkten kann man auf jeden Fall üben. :) Wobei eine ruhige Hand dabei natürlich IMMER vorteilhaft ist. ;)
      Liebe Grüße zurück!

      Löschen
  8. Hey tartelette,
    ich habe dich (bzw. die Lackaffen ;) ) in meinem Beitrag zu meiner Pediküre getaggt. Würde mich freuen, wenn du/ihr einen kleinen Beitrag verfasst, wie deine/eure Pediküre aussieht. (Sorry, wenn ich das mit dem taggen irgendwie falsch mache, habe das noch nie gemacht :D)

    Hier der Link direkt zum Beitrag http://lackverliebt.blogspot.de/2013/07/meine-pedikure.html

    Viele Grüße!

    AntwortenLöschen